EFT für Einzelklient*innen (EFIT-Essentials) mit Christine Weiß

Zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum auf deutsch präsentiert!

EFIT-Essentials 1 + 2 mit ICEEFT-Trainerin Christine Weiß

Die institutionelle Paar- und Familienberatung EFL im Südosten Deutschlands freut sich, vom

Donnerstag, 20. Juni (9 Uhr) bis Freitag, 21. Juni (17 Uhr) 2024 

sowie

Freitag, 6. Dezember (9 Uhr) bis Samstag, 7. Dezember (17 Uhr) 2024

in der Dreiflüssestadt Passau, im Bildungshaus SpectrumKirche der Diözese Passau (https://www.spectrumkirche.de/) Gastgeberin für das EFIT Fundamentals-Training Teil 1 + 2 zu sein.

Das EFIT-Training ist eine Fortbildung und ersetzt keine Ausbildung für die psychotherapeutische oder beratende Arbeit mit Einzelklient*innen. Als Veranstalter weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Teilnehmer*innen die Eigenverantwortung dafür haben, inwiefern sie den vermittelten Ansatz und die Interventionen des EFT-Trainings im Rahmen ihrer beruflichen Befugnisse anwenden können und dürfen. 

Informationen zum EFIT-Training:

Die Voraussetzung für EFIT-Training ist ein ICEEFT-zertifiziertes, 4 tägiges EFT-Basistraining. Empfohlene Lektüre für diesen Kurs ist “Emotionsfokussierte Einzeltherapie EFIT”, Dr. Sue Johnson und Dr. Leanne Campbell  – erschienen im Oktober 2023 deutschsprachig im Junfermann Verlag.

Inhalt: Das EFIT-Training vermittelt einen Überblick über Theorie und Praxis der Emotionsfokussierten individuellen Therapie (EFIT). Ein Schwerpunkt liegt auf der zentralen Rolle von bindungsbezogenen Emotionen im Kontext relevanter Beziehungen, insbesondere früherer/heutiger Bindungsbeziehungen. Darüber hinaus werden Kernmodelle von Gesundheit und Dysfunktion aus der Perspektive der Bindungswissenschaft vorgestellt, einschließlich:

  • der Frage, wie innere und äußere Zyklen interagieren und Wachstum und Anpassung blockieren,
  • eine systematische Abfolge von Interventionen,
  • der EFT-Tango sowie weitere Mikrointerventionen, und
  • wie man in jeder einzelnen Sitzung im gegenwärtigen Prozess bleibt, um wichtige Veränderungsprozesse zu gestalten.

Die didaktische Präsentation bietet eine lebendige Mischung aus Input, dem Ansehen von EFIT-Sitzungsausschnitten, Erfahrungsübungen, Rollenspielen und Q&A.

EFIT Part 1:

Die Teilnehmer*innen werden in der Lage sein:

  • die Schlüsselelemente der Bindungsperspektive auf die Persönlichkeit und ihre Bedeutung für Interventionen in der therapeutischen/beratenden Arbeit
  • die innerlichen (“intrapsychische”) und zwischenmenschlichen Zyklen der Klient*innen darzustellen und wie diese sich gegenseitig bedingen und wie sie mit den Problemen verknüpft sind, die sich als emotionale Störungen manifestieren,
  • die Kernkomponenten emotionaler Störungen – Depressivität und Ängste – zu verstehen
  • den Veränderungsprozess und die Elemente des EFT-Tangos zur Gestaltung korrigierender emotionaler Erfahrungen, wie Affektaufbau und -vertiefung, zu beschreiben
  • der Mikrointerventionen, die EFT-Therapeut*innen einsetzen, zu beschreiben
  • die Anwendbarkeit von EFIT für verschiedene Klient*innen mit unterschiedlicher Symptomatik darlegen.

EFIT Part 2:

Die zweite Hälfte des Trainings baut auf dem ersten Teil auf und vertieft es. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, sich bei der Anmeldung darauf vorzubereiten, kurze Beispiele für Stellen zu nennen, an denen sie in der EFIT-Praxis und/oder speziell im Tango Fragen haben oder festgefahren sind, um diese in die Ausbildung einzubringen.

Die Teilnehmer*innen werden lernen:

  • eine bindungsbasierte, humanistische Perspektive auf Klient*innen, Probleme und Interventionen einzunehmen
  • emotionale Kernerfahrungen zu entdecken und zu destillieren und emotionale Ausgeglichenheit zu fördern
  • Schützende, selbsterhaltende und interaktionelle iatrogene Muster zu erkennen
  • die 5 Moves des EFT-Tangos anzuwenden, um korrigierende emotionale Erfahrungen und EFT-Mikrointerventionen zu gestalten.
  • Choreographieren von Begegnungen, die das Selbst erweitern und die Beziehung zu anderen öffnen
  • korrigierende emotionale Erfahrungen in die Arbeitsmodelle von sich selbst und anderen zu integrieren,
  • in jeder Sitzung das innere Erleben der Klient*innen für eigene Kompetenz und Selbstwert zu stärken.

ICEEFT-Zertifikat: Nach Abschluss des Trainings wird ein Zertifikat ausgestellt, das Ihnen bescheinigt, dass Sie das EFIT-Training erfolgreich abgeschlossen haben.

Zielgruppe sind Fachpersonen mit psychotherapeutischer oder psychosozialer Grundausbildung, welche bereits das ICEEFT EFT-Basistraining (Externship) erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Gebühr für die zweimal zwei Tage beträgt 990€  (inklusive Mittagessen, Pausenverpflegung und Unterlagen). Die Übernachtungskosten im Seminarhaus kommen zusätzlich mit Halbpension auf ca. 60 € pPpN.

Zur Anmeldung oder mit Fragen, melden Sie sich bitte bei:

Dr. Barbara Heller, Beraterin
Zertifizierte EFT-Supervisorin, Trainings-Assistentin und Kursorganisation
Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Passau
Kapellplatz 8, 84503 Altötting
E-Mail: barbara.heller@bistum-passau.de

Über die Trainerin:

Christine Weiß (Jg.`69) ist ICEEFT-zertifizierte EFT-Trainerin und leitet gemeinsam mit ihrem Mann Hendrik das EFT Center Hannover, eines von zwei Ausbildungszentren für die auf der Bindungswissenschaft basierenden Emotionsfokussierten Therapie nach Sue Johnson (EFT) in Deutschland. Als zertifizierte EFT-Supervisorin und EFT-Therapeutin arbeitet sie in ihrer Praxis mit Paaren und Einzelklient*innen. Ihre Supervision findet sowohl im Einzelsetting als auch in Gruppen und Teams online und in Präsenz statt. Christine ist Gründungsmitglied und Vorsitzende der EFT Community Deutschland e.V. (EFTCD), sowie u.a. Practitioner in Somatic Experiencing (SE ®, Traumatherapie nach Peter Levine). Ihre staatliche Zulassung als Heilpraktikerin für Psychotherapie besitzt sie seit 2007. Kontakt: www.eft-center-hannover.de       oder  info@eft-center-hannover.de

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

20. Jun 2024 - 07. Dez 2024

Uhrzeit

09:00 - 17:00

Preis

€990.00

Bereich

Einzeltherapie (EFIT),
Paartherapie (EFT)

Ort

Passau D-94032
94032 Passau

Veranstalter

Ehe-

Andere Veranstalter

Familien-
Lebensberatung im Bistum Passau

Leiter*in

  • Christine Weiß
    Christine Weiß
    Zertifizierte EFT-Trainerin, Supervisorin & Therapeutin

    Christine, Jg. 1969, ist ICEEFT zertifizierte EFT-Trainerin, Supervisorin und Therapeutin. Gemeinsam mit ihrem Mann Hendrik Weiß führt sie die Praxis für Emotionsfokussierte Therapie Hannover. Sie ist Gründungsmitglied und Vorsitzende der EFT Community Deutschland e.V.. In EFT ausgebildet ist sie von Yolanda von Hockauf, Matthias Angelstorf, Paul Greenman, Gail Palmer, Sue Johnson, Leanne Campbell, Lorrie Brubacher. Sie ist Somatic Experiencing Practitioner (SE)® nach Peter Levine (Arbeit mit Traumata) und Lehrerin für Tango Argentino. Sie gibt EFT-Sitzungen und Supervision in Deutsch und Englisch.

QR Code